4/2014
3/2014
2/2014
1/2014
12/2013
11/2013
10/2013
9/2013
8/2013
7/2013
3/2013
2/2013
1/2013
12/2012
7/2012
6/2012
5/2012
4/2012
3/2012
2/2012
1/2012
12/2011
9/2011
8/2011
7/2011
6/2011
5/2011
4/2011
3/2011
2/2011
1/2011
11/2010
10/2010
9/2010
7/2010
6/2010
5/2010
4/2010
3/2010
2/2010
1/2010
12/2009
10/2009
9/2009
8/2009
7/2009
6/2009
5/2009

Archiv 1/2011 der Surfpoeten

Sudoku 5113

27.1.2011
bild
Nicht oft gibt es Feedback. Aber hin und wieder doch. Vielleicht ein oder zwei mal im Jahr bekommen wir E-Mails von Leuten, die sich verärgert darüber beschweren, dass die von unserem Sudoku Generator erzeugten Sudokus nicht aufgehen, wenn der Schwierigkeitsgrad "Fies" eingestellt ist. Dabei weist allein schon die Bezeichnung "Fies" darauf hin, dass da was fies sein muss, und es steht auch auf der Sudoku-Seite im Text, dass die Sudokus nicht aufgehen, und in unserer Sudoku-FAQ steht es nochmal. Sicherlich ist das Kleingedruckte nicht jedermanns Sache, und da das Schreiben von Feedback-E-Mails wohl auch nicht jedem liegt, müssen wir davon ausgehen, dass wesentlich mehr Leute sich ein paar Stunden mit unseren unlösbaren Sudokus versauen, als die wenigen, die uns das in einer E-Mail mitteilen. Deshalb möchten wir auf diesem Wege ein paar tröstende Worte an alle richten, die sich mit den fiesen Sudokus befasst haben und sich darüber ausschweigen: Macht nichts. Es gibt Schlimmeres.

Deutschland - ein Arbeitslager

19.1.2011
Wachstum, Wachstum, nochmals Wachstum, Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze schaffen, so schallt es fortwährend aus zahllosen Plotikermündern durch das Land.
Sollen sie mal machen.
Aber ohne uns.
Wir können auch ohne Arbeit glücklich sein!

Und jetzt kommt Tube

17.1.2011
bild
Es hat lang gedauert. Was weiß ich, wie lange ich schon auf Lesebühnen stehe und dem geneigten Publikum Kurzgeschichten vortrage. Ein paar Jahre sind es schon. Da denkt man sich, jetzt könnte von den Texten, die der da immer vorliest, doch auch mal was auf Papier erscheinen. Zum Beispiel in einem Buch. Und genau das passiert jetzt. Es kommt ein Buch von mir raus bei dem großartigen Verlag Voland & Quist. Das Buch heißt Wenn ich Macht hätte, und einige Kurzgeschichten darin behandeln genau diese Frage, jene Frage, die ich mir hin und wieder stelle, nämlich: wie es wäre, wenn ich denn Macht hätte? Wie sähe unsere Welt aus, vertraute man deren Schöpfung meinen Händen an?
Doch Macht ist nicht Macht. Die Macht hat viele Formen: Allmacht, Supermacht, Ohnmacht, Angemacht, Macht nichts ... So muss ich also differenzieren, welche Macht ich mir erträume. Die Macht eines Gottes oder die Macht der Freundin über mich...
In dem Buch geht es aber auch noch um andere Fragen. Zum Beispiel darum, wie man innerhalb von drei Jahren seine erste Million macht.