Am 29. 3. 2017 ab 21.00 Uhr im Klub der Republik, Berliner Straße 80-82
Die Surfpoeten - Ein Abend der Liga für Kampf und Freizeit.

Achterbahn in den Himmel

Ein deprimierender Film mit schöner Musik. Alles andere steht hier.

 

Laichzeit

Am Morgen wurde ich früh aus dem Bett geklingelt. Der Regieassistent, der immer so wirkte, als wäre er sauer, beorderte mich zu Billys Versteck, einer Garage, die ihm im Film als Rückzugsort diente.
„Gut, dass du kommst“, sagte der Regisseur, während er mir entgegen kam. „Wie war dein freier Abend?“
„Ähm… Schön.“
„Habt ihr das grün-blaue Schild schon bestellt?“
„Ja.“
„Ach so, hm… Blau passt leider gar nicht mehr. Kannst du …

Der mysteriöse Rotweinfleck

Ich hole die Wäsche aus der Waschmaschine. Bei dem gelben T-Shirt ist der Rotweinfleck nicht rausgegangen. So ein Mist. Wie kommt das denn? Ich habe doch das verbesserte Waschmittel verwendet – jenes, das laut Versprechen des Herstellers kürzlich noch einmal verbessert worden ist. Ich kenne diese Waschmittelsorte schon seit etwa 25 Jahren. Das Waschmittel ist ständig verbessert worden. Jetzt noch besser, hieß es immer. Jetzt mit Riesenwaschkraft, Tiefenkraft, jetzt mit Gigaperls, jetzt …

Markus

Markus zog ein, kurz nachdem meine damalige Freundin ausgezogen war. Ich kann mich an ihren Namen nicht erinnern. Und eigentlich auch sonst an nichts. Vermutlich hatte sie Brüste. Das fand ich schon damals gut.

Markus hatte keine Brüste und auch eine viel kleinere Sammlung an Pornoheften als meine Ex, also eigentlich hatte er nur dieses …

Kurz und knapp

Heute begrüßen wir den sonnengleichen Robert Rescue als Gast. Lasst euch erst mal anständig die Sonne auf die Lederhaut Lederjacke knallen und kommt dann vorbei heute Abend ab 21 Uhr, wenn es wieder heißt «Die Dings ein Abend der Bums».

PS: Versucht mal die Anzahl der Tage, die es heute noch bis Weihnachten sind (kleiner Tip: 253) durch die Anzahl der Tage, die der beliebteste der Osterfeiertage (kleiner Tip: Ostersonnabend) zurückliegt zu teilen. Ihr werdet Augen …

Yoga

Ich will mich auf die Bank vor der Tür setzen, doch sie ist besetzt. Zwei Männer sitzen drauf, jeder hält eine verschlossene Flasche Bier in der Hand.

«Yoga wa? ruft der Eine.

«Zur Entspannung wa?» ruft der Andere.

Ich blicke auf die zusammengerollte Matte unter meinem Arm. «Hm. Hab ich mir andrehen lassen.»

«Weeßte watt wir zur Entspannung machen?»

«Bier trinken?»

«Jenau! Scheinst n vernünftiger Tüp zu sein. Setz …

Nüscht zu danken

Meinen Text von Mittwoch gibt es hier noch ma komplett zum nachlesen. Viel Spaß, ihr Eumel!

Smart am Start

Hallo Sprallo, liebe Listeners, innen und außen! Willkommen zu einer neuen Show von „Smart am Start“, dem freshen Literaturmagazin für junge Piepels. Wie immer für euch hier im Studio, euer Mc Leseschlumpf. Schön, dass ihr alle wieder eure Smartphones und Tablets auf die richtige Frequenz getunt habt, um das neweste aus der World der Literatur auszuchecken. Am heutigen Day werden …

Dieses und jenes

Der Frauentag ist längst vorbei, Chuck Norris ist tot alt und der Winter steht vor der Tür. Und jetzt die gute Nachricht: Wir dürfen heute Abend gleich zwei Gäste begrüßen. Und zwar zum einen Andreas Kampa von der Chaussee der Enthusiasten und dann auch noch Ivo Lotion von der Lesebühne LSD. Es wird, und das kann man jetzt schon sagen, ich meine das wird man ja wohl noch sagen dürfen, ein unvergesslicher Abend. Wahrscheinlich jedenfalls. Ziemlich …

Der Mann mit der roten Bommelmütze

Jestatten, ick bin der Mann mit der roten Bommelmütze. Ick bin Zweieiiger Einling, also keene Jeschwista jetze. Von Sternzeichen her binnick normal und Aszendent eher so querbeet. Und hier von wegen Bommelmütze wa, eigentlich heißick ja Fritze, Fritze Richter. Wobei Richter meen Nachname is und nich meen Beruf. Muss man ja dazu sagen, weil jippt ja ooch Richter, den Malermeister, der seine Fürma hier glei um die Ecke hat. Maler Richter steht uff den seine Karre. Ditt führt do bestimmt …