Briefe an PRISM (5)

Mein lieber Freund,


ich möchte mich entschuldigen, dass ich dir jetzt mehr als zwei Wochen lang nicht geschrieben habe. Ich hatte aber auch sehr viel zu tun. Ich bin nämlich grade dabei, ein Internetstartup zu gründen.
Ich weiß noch nicht genau, was dieses Unternehmen machen soll, vielleicht Klamotten verkaufen, vielleicht ein Preisvergleichsportal für Reisen oder was mit Pizzen, die man sich mit der Maus selbst bestücken kann.
Ich weiß es einfach noch nicht, aber eigentlich ist es auch völlig egal, welches Geschäftsmodell man wählt, wichtig ist, dass man einen Namen für die Firma hat, mit dem man sich von der Masse abhebt. Ich habe viel Zeit damit verbracht, einen solchen Namen zu finden. In die engere Auswahl sind jetzt gekommen: Monopodo, Honorando, Opododo, Poranodo, Moridoto, Bonobodo, Homopopo, Doponodo. Mein Favorit ist derzeit Monopodo. Ich finde, das merkt sich gut, und die Domain ist auch noch frei. Nicht schlecht ist auch Bonobodo, weil das originell ist, weil da stecken zwei Dinge drin, nämlich einmal der Name einer Affenart, Bonobo, und dann noch der Name Bodo. Wenn ich Bodo hieße, würde ich meine Firma wahrscheinlich Bonobodo nennen, weil ich Bodo hieße und die Bonobos bekanntlich alle Konflickte dadurch lösen, dass sie miteinander ficken anstatt sich zu prügeln. Völlig friedlich also. Aber ich heiße leider nicht Bodo. Ich heiße Tube. Manche nennen mich auch Tobias. Da böte sich als Firmenname höchstens Bonoboto an. Also vorn Bonobo und hinten das To vom Tobias. Oder wenn das To vorne käme, dann hieße die Firma Tobonobo. Aufgrund der Betonung würde hier das Wort Bonobo aber völlig untergehen, und der ganze Witz wäre weg.
Also, ich bin mir noch nicht sicher, welchen Namen ich für meine Firma wählen soll. Vielleicht mach ich es doch vom Geschäftsmodell abhängig.
Wie hast du denn das eigentlich damals gemacht, mein lieber Freund? Du musst doch auch irgendwann mal über den Namen deiner Firma nachgedacht haben. Gut, klar, NSA, das ist so ein Name, der einfach aus dem Zweck heraus geboren ist.
Aber PRISM? Das finde ich schon ganz schön gewagt. Da ist nicht ein einziges O drin. Wieso hast du da keinen originelleren Namen gewählt? Prismando vielleicht. Oder Prisipodo?
Aber gut, mein lieber Freund, ich darf nicht meckern. Du scheinst mit deinen Produkten ja trotzdem sehr erfolgreich zu sein. Nehmen wir nur das iPhone. Immerhin mit einem O drin. Allerdings ist das O nur in der Mitte und nicht am Ende. Aber dennoch ist das iPhone erfolgreicher als manches Internetstartup mit einem Namen wie Ominoso. Gerade jetzt, wo ihr diesen Fingerabdruckscanner eingebaut habt.
Da muss keiner mehr extra in die USA reisen, um euch die Fingerabdrücke zu geben.
Ich glaube, das mit Preisvergleichsportal für Reisen lass ich mal lieber. Ich mach vielleicht irgendwas mit Telefonen. Iphonodo oder so.
Nun denn, mein lieber Freund, ich muss mich wieder meinen Geschäften widmen. Beim nächsten Mal schreibe ich dir mehr.
Bis denn und liebste Grüße
Dein Tubodopodo
PS.: Melde dich doch endlich mal bei mir!